titelbld
Kolumbien 2011

Spurensuche in Kolumbien 2011

Bisher hatte ich um das Land Kolumbien immer einen großen Bogen gemacht. Die Sicherheitslage war zu unsicher. Doch jetzt, da ich auf dem Weg nach Quito in Ecuador war, um die Einweihung der Herz-Jesu-Kapelle zu erleben, die wir finanziert hatten, war es an der Zeit, auch nach Spuren der hl. Gertrud in Kolumbien zu schauen.

Blick auf Bogota

Aus dem Museo de Arte Colonial war mir “Gertruds Heimgang” bekannt und vertraut, leider aber im Moment abgehängt - in Restauration.

Hier das bekannte Bild:

Der Tod der hl. Gertrud ist kein einsames Sterben. Er ist Heimgang. Ihre Mitschwestern sind an ihrer Seite. Da Gertrud nicht mehr sprechen kann, beten sie. Eine trägt die Kerze: Taufkerze und Sterbekerze - als Hinweis auf das Licht, dem sie in ihrem Leben folgte, und in das sie nun für immer eingehen darf. Für die Hinterbliebenen ist das Sterben ein Hergeben müssen, ein Abschiednehmen und so mit Trauer verbunden. Gertrud selbst - von ihrem Schutzengel gehalten und von weiteren Engeln mit Blumen begrüßt - ist schon ganz vom Kommenden ergriffen. Ihr Leben, ihr Herz bringt sie ihrem geliebten Herrn, der ganz für sie da ist, näher. Jesus kommt mit Maria und Josef, mit der hl. Mechthild von Hackeborn, ihrer Freundin in Erdentagen, die sie mit offenen Armen erwartet. Die hl. Barabara (mit Turm), der hl. Benedikt, die hl. Agnes (mit Lamm) und eine Heilige mit einem Palmzweig gehören mit zum Empfangskomitee. Die Seligkeit des Himmels, Begegnung - Freude - ewige Jugend und liebende Gemeinschaft werden nun für Gertrud bleibende Gegenwart.

Ein schönes Gertrudbild - das Gertrud hineingenommen in die südamerikanische Umgebung zeigt, war eine kleine Entschädigung.

Dann entdecken wir am Stadtrand von Bogota eine neu entstehende Gertrudgemeinde.

Der Enthusiasmus und die Begeisterung des jungen Pfarrers und seiner noch jungen Gemeinde waren spürbar und fest greifbar.
Pfarrer und junge Gemeinde wissen um die Spiritualität der hl. Gertrud von Helfta und schätzen sie.

Mit einem gewissen Stolz wurde mir neben dem Herzen Jesu die hl. Gertrud gezeigt.

Ganz überrascht war ich über das Lied: Buscando Santidad. Es stammt von Cecilia Henao Wilson Bahorquez.

            “Heiligkeit suchend....”

Gertrud, heilige Gertrud, Patronin der Pfarrei

Du kommst aus Deutschland

Um uns zu lehren, dass man heilig werden kann

Du kommst aus Deutschland

Um uns zu lehren, dass man heilig werden kann

Du heilige Frau bist ein Beispiel christlichen Lebens

Der Lichtstrahl, den Gott dir gab, berührte dich in der Seele

Gesandte Jesu Christi, welcher in deinem Herzen wohnt

Alle Güte und Liebe hast du vom Herrn

Alle Güte und Liebe hast du vom Herrn

Gertrud, heilige Gertrud, Frau der Hoffnung

Du kommst aus Deutschland, um Seele in unserer Pfarrei zu sein

Du kommst aus Deutschland, um Seele in unserer Pfarrei zu sein

 

In Medellin, der drittgrößten Stadt Kolumbiens, fand ich im Stadtteil Envigado eine sehr lebendige Gertrudpfarrei.

Die Gertrudkirche

         Blick auf das Altarbild mit der hl. Gertrud.

Ich bin überrascht von der Größe und Bedeutung dieser Kirche.
Sie bildet gleichsam das Zentrum dieses Stadtteils Envigado - wenn nicht mehr. Es ist Werktag. Als wir ankommen, kommen viele Gläubige aus dem Gotteshaus. Auch die nächste hl. Messe um 9 Uhr zeigt eine volle Kirche. Das ist eine Gemeinde mit großer Ausstrahlung. Eine Ordensfrau erzählt mir: aus dieser Pfarrei gäbe es am meisten Berufungen.” Ich bin sehr bewegt.

Gertrudretabel

                   Gertrudfahne

Die Verehrung der hl. Gertrud in dieser Pfarrgemeinde ist sehr lebendig und eine große Hoffnung in Medellin und in Kolumbien.

Nur der gelebte Glaube hat die Kraft, die Macht des Bösen zu überwinden.

“Viva el Corazon de Jesus en el corazon de los hombres.”

“Es lebe das Herz Jesu in unseren Herzen.”